Landratsamt Bad Tölz-WolfratshausenKÜNSTLERPORTALLEITPORTALARCHIVPORTAL
  • header_01
  • header_02
  • header_03
  • header_04
  • header_05
  • header_06
  • header_07
  • header_08
  • header_09

Das Wappen der Gemeinde

Gestaltung:  Geteilt; oben in Gold ein roter, nach links wachsender Panter, unten in Blau auf grünem Boden ein silbernes Haus mit goldenem Dach.

 
Bedeutung: Das Haus im unteren Feld redet für den Ortsnamen Reichersbeuern, der von mittelhochdeutsch "Richerispuira" hergeleitet ist und mitteilt, dass es sich um ein Gebäude bzw. Haus des Richer handelt. Wahrscheinlich entstand die Siedlung bereits zur Zeit der Gründung des Klosters Tegernsee Mitte des 8. Jahrhunderts. Auf eine frühe Verbindung nach Tegernsee verweist die Nennung von Reichersbeuern unter den 915 durch Herzog Arnulf von Bayern dem Kloster entzogenen Besitzungen. Später gelangte der Ort wieder zurück unter die Oberhoheit von Tegernsee. Der rote Panter in der oberen Schildhälfte bezieht sich auf das Ortsadelsgeschlecht von "Reichspeuren", das ein Panter im Wappen führte. Die in Reichersbeuern ansässigen Adeligen treten im 11. Jahrhundert als Ministerialen des Klosters Tegernsee auf und sind von 1156 bis 1337 als Ortsherrschaft nachweisbar.

Zurück zur vorherigen Seite

 
Zur Webseite der Gemeinde Bad Heilbrunn Zur Webseite der Stadt Bad Tölz Zur Webseite der Gemeinde Benediktbeuern Zur Webseite der Gemeinde Bichl
 
Zur Webseite der Gemeinde Dietramszell Zur Webseite der Gemeinde Egling Zur Webseite der Gemeinde Eurasburg Zur Webseite der Gemeinde Gaissach
 
Zur Webseite der Stadt Geretsried Zur Webseite der Gemeinde Greiling Zur Webseite der Gemeinde Icking Zur Webseite der Gemeinde Jachenau
 
Zur Webseite der Gemeinde Kochel am See Zur Webseite der Gemeinde Königsdorf Zur Webseite der Gemeinde Lenggries Zur Webseite der Gemeinde Münsing
 
Zur Webseite der Gemeinde Reichersbeuern Zur Webseite der Gemeinde Sachsenkam Zur Webseite der Gemeinde Schlehdorf Zur Webseite der Gemeinde Wackersberg
 
  Zur Webseite der Stadt Wolfratshausen